5 GOLDENE TIPPS! Wie kann mann die Möglichkeiten von Rückenverletzungen während Gartenarbeiten verringern?

Gartenarbeit ist keine extreme Sportart, bei welcher mann einen Helm und Startnummer auf seiner Brust tragen würde. Dennoch erscheinen die Rückenschmerzen sehr oft bei der ersten frühlings Gartenaktion.
In diesem Artikel empfehlen wir Ihnen, wie Sie die häufigsten Ursachen für Verletzungen im Garten kennen und vermeiden können. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

 

1. Aufwermen und Wintertraining

Wie bei anderen körperlichen Aktivitäten, auch vor der Gartenarbeit, wird empfohlen, sich aufzuwärmen und zu dehnen, da die Kräfte auf den Körper immens sind und die Bewegung für die Mehrheit keine tägliche Routine ist. Noch effektiver sind Übungen für Kraft und Gleichgewicht, die Sie vor der Gartensaison machen sollten. Wandern und Radfahren reichen nicht für eine gesunde Wirbelsäule und Gelenke aus. Während den kurzen Wintertage empfehlen wir Ihnen, Traininge oder Gruppenübungen zu besuchen, bei denen der Schwerpunkt auf dem Aufbau und der Flexibilität der gesamten Wirbelsäule und des Gleichgewichts liegt.

 

Besser werden  sie sich vor Beginn der Gartensaison darauf vorbereiten, weniger Möglichkeit gibt es dass Sie sich im Frühling bei der Gartenarbeit verletzen!

 

Zum Aufwärmen vor körperlichen Aktivitäten im Garten empfehlen wir mindestens:

  • 2 × 10 Kniebeugen
  • 20 × Dehnung der Wirbelsäule
  • Kopfdrehung 10 × in jede Richtung
  • Drehung der Schultergelenke 20 × in jede Richtung
  • Drehung der Handgelenke

2. Genug Flussigkeiten

Frühlingsbegeisterung im Garten kann uns „austrocknen“, deshalb ist es sehr wichtig, dass wir ausreichend auf die Gartenarbeit vorbereitet sind. Ein Zustand der Dehydratation beeinflusst die Gehirnaktivität, den Blutdruck, den Blutstrom, die Verdauung, die Leberfunktion und erhöht die Wahrscheinlichkeit von Wirbelsäulenverletzungen und anderen Gelenken während der körperlichen Aktivität.

Wir trinken Wasser nicht auf einmal, sondern häufig und in kleineren Dosen. Bei starkem Schwitzen wird empfohlen, eine Prise Salz auf einen Liter Wasser zu geben, damit mindestens einige der verlorenen Mineralien ersetzt werden.

Alkohol erhöht zusätzlich den Ausscheid von Wasser aus dem Körper, weshalb es bei körperlicher Anstrengung nicht empfehlenswert ist. Außerdem würden wir nicht raten, Energy-Drinks und koffeinhaltige Getränke zu trinken.

 

Wir trinken Wasser nicht auf einmal, sondern häufig und in kleineren Dosen!

 

 

3. Wie lässt sich die Steifigkeit beim Gärtnern verringern?

Rücken, Schulter, Ellbogen, Handgelenke, Hüfte, Knie, Schmerz … Langfristiges Bücken über unsere geliebte Erde, hinterlässt besonders in unseren Gelenken Schmerz. Der erfolgreichste Weg, die Steifigkeit vor, zwischen und nach dem Garten zu reduzieren, ist das passive Hängen. Wir empfehlen, dass Sie sich alle 30 Minuten an einem Türrahmen oder einem nahegelegenen Ast festhalten und die Schwerkraft Ihre Wirbelsäule und andere Gelenke lösen lassen. Wenn Sie sich nicht mit Händen halten können, können Sie immer vom Boden ihren Körper ünterschtüzen. Atmen Sie während des Hängens ruhig und betonen Sie ein längeres Ausatmen. Je öfter Sie während des Tages dies ausführen möchten, desto vitaler werden Sie sich fühlen. Ihre Wirbelsäule wird dankbar sein!

 

Warnung! Wenn Sie mit dem Aufhängen fertig sind, springen / fallen Sie nicht auf den Boden, sondern versuchen Sie, langsam und kontrolliert eine Verbindung mit dem Boden unter Ihnen herzustellen.

 

4. Gartenplan

Teilen Sie die Ganztags Gartenarbeiten in kleinere Aufgaben auf. Die goldene Regel der ergonomischen Gartenarbeit ist, dass Sie alle 30 Minuten eine Pause zum Ausruhen und Hängen nehmen, insbesondere beim Graben und Beschneiden. Ihre Gelenke und Kopf werden erfrischt und Sie können den ganzen Tag effektiver arbeiten. Stellen Sie sich zu Beginn der Gartensaison keinen zu großen Garten vor, da viele Hobbygärtner ihre Ernten nicht rechtzeitig pflegen oder essen können, was dazu führt, dass sie im Garten während der Saison verfallen.

 

Stellen Sie sich zu Beginn der Gartensaison keinen zu großen Garten vor!

 

 

5. Die richtige Arbeit und die richtigen Werkzeuge

  • Vermeiden Sie übertriebene Dehnungen mit den Händen nach vorne oder zur Seite, wenn Sie geladene Werkzeuge oder Pflanzen anheben. Dies führt zu großen Kräfte die auf die Wirbelsäule wirken, insbesondere wenn Sie müde sind.
  • Beugen Sie sich nicht mit einem schiefen Rücken, sondern machen Sie den Großteil aus den Knien mit gestrecktem Rückgrat. Verwenden Sie ergonomisch geformte Gartengeräte, die aufgrund ihrer Länge und Griffform das Beugen reduzieren.
  • Die meisten klassischen Werkzeuge haben einen zu schlanken Griff, der ein effizientes Halten des Daumens um den Griff verhindert. Die Folge ist ein unnötiges Zusammendrücken des Werkzeuggriffs und Steifheit im Unterarm. Wir empfehlen, einen zusätzlichen Gummischlauch am Griff anzubringen, um zusätzlichen Halt zu bieten. Noch besser wäre es, ergonomisch geformte Werkzeuge zu erwerben, die dickere Griffe aus Holz oder gummibeschichtetem Aluminium haben.

 

Nehmen sie ihre Gesundheit nicht als selbstverständig

Sparen Sie sich nicht die Kosten Ihrer Gesundheit und entscheiden Sie sich für außergewöhnliche ergonomische Werkzeuge für Ihre Gartenarbeit. Es gibt viele Hersteller, die mehrere ergonomische Vorteile fördern. Unter allen empfehlen wir Ihnen einfach zu verwendende und innovative ergonomische Werkzeuge EFEKT!

 

 

EFEKT ergonomische Geräte für den Garten:

  • angepasste Form und Grifflänge für weniger Biegung
  • Griff und angepasste Griffstärke für eine einfachere Handhabung
  • durchdacht entwickelt und zu einem vernünftigen Preis hergestellt
  • Sie bieten Werkzeuge in ALUMINIUM sowie in einer innovativen WOOD Linie an
  • in Slowenien entwickelt, entworfen und produziert
  • prüfen Sie ihr Angebot auf www.rinz.eu

 

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Willst du mitdiskutieren?
Fühlen Sie sich frei beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.