7 Tipps für mehr Sicherheit beim Schnee schaufeln

Jedes Jahr werden wir immer wieder vom Schnee überrascht und das Schnee schaufeln steht gerade dann an, wenn wir am wenigsten Zeit haben. In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige Tipps vor, wie Sie Verletzungen, Erfrierungen und schlechte Laune während der Schneereinigung vermeiden können.

 

1. Aufwärmen und Hydration

Stellen Sie vor und nach dem Schnee schaufeln sicher, dass Sie genügend Flüssigkeit getrunken haben. Dehydratation erhöht die Möglichkeit von Schäden an der Wirbelsäule und anderen Gelenken während körperlicher Aktivität.

Wie bei anderen körperlichen Anstrengungen wird auch beim Schnee schaufeln ein Aufwärmen empfohlen, da die Kräfte auf den Körper groß sind und die Bewegungen nicht alltäglich sind.

Wir empfehlen mindestens:

– 20x Kniebeugen

– Lockerungsübung für die Wirbelsäule 20x

– kreisen  mit dem Kopf 10x in jede Richtung drehen

– kreisen mit dem Schulterring 20x in jede Richtung drehen

– kreisen Sie Ihre Handgelenke

Für den Fall, dass wir keine Zeit haben, das Aufwärmen durchzuführen, schlagen wir vor, dass wir mindestens in den ersten 5 Minuten langsamer und mit weniger Schnee auf der Schaufel Schaufeln. Erhöhen Sie langsam das Tempo und die Menge an Schnee auf der Schaufel.

2. Schneeschöpfen

Versuchen Sie, den Schnee so weit wie möglich in die Mitte der Schaufel zu schöpfen, da dies die Schaufel weniger nach links oder rechts kippen lässt. Hier ist das Handgelenk am stärksten betroffen, da es normalerweise in einer instabilen Position ist. Eine gute ergonomische Schaufel löst dieses Problem mit einer speziell geformten Schaufel, die den Schnee in die Mitte leitet, einer geeigneten Griffgeometrie, die ein Links – oder Rechtsdrehen verhindert, und einem verdickten Griff für einen stabileren Halt.

3. Schnee heben

Wenn wir den geschöpften Schnee anheben, müssen wir sicherstellen, dass wir uns nicht zu sehr in den Rücken beugen, aber wir versuchen zu hocken und den Schnee mit unseren Füßen zu heben. Um größeres Gewicht zu heben, näher müssen Sie die Schaufel dem Schnee mit dem Arm halten. Für klassische Schaufeln ist das schwieriger, weil sie uns zu tiefer Vorbeugungen zwingen, wenn wir die höhere Belastung heben wollen.

Das Heben mit breiten Schaufeln (40 cm oder mehr) ist nicht ratsam, da die Belastung auf dem Rücken zu groß ist. Außer mit einer guten ergonomischen Schaufel, wo die Steigung wesentlich kleiner ist. In diesem Fall können wir auch größere Lasten heben.

4. Schneeschieben

Beim Schneeschieben ist es wichtig, die richtige Schaufel auszuwählen. Für den Fall, dass der Schnee trocken oder nass ist (bis zu 5 cm), wird eine breite Schaufel (bis zu 60 cm) ausgewählt. Wenn es mehr Schnee gibt und der nasser ist, wählen wir schmalere Schaufeln (bis 40 cm). Es ist auch wichtig, eine stabile Position des Handgelenks zu haben, da manchmal das Schieben schnell, stoßartig sein kann und manchmal auch klemmt.

Wir empfehlen weniger anstrengende Schiebebewegungen und aktiven Gebrauch beider Hande. Es gibt auch Schaufeln auf dem Markt, die einen Steuerhebel für einfaches Schieben haben, wo das Handgelenk in einer stabileren Position ist und das Drücken sogar mit einer Hand erlaubt.

5. Werfen

Meist ist das Weffen mit der Schaufel die Hauptursache für Schäden an der Wirbelsäule, denn aus einer gebeugten Stellung werfen wir stoßartig den Schnee weg. Dies ist eine große Gefahr für ein nicht richting trainiertes Rückgrat. Wir schlagen vor, dass Sie es versuchen, denn Schnee vor Ihnen und nicht auf die Seite zu werfen. Ändern Sie auch den Halt von links nach rechts (auf 5 min), um die Last auf beiden Seiten des Rückens zu laden. Während des Wurfes eine leichte Kniebeuge für bessere Stabilität machen. Die Schaufel sollte einen Griffdurchmesser von ca. 32-35 mm haben, um besseren Halt und Kontrolle über die geladene Schaufel zu haben.

6. Kälte

Verwenden Sie Handschuhe nach Bedarf, aber nicht zu dick. Mit den verschwitzten Händen wirst du schneller erfrieren als mit Trockenen. Einige Schaufeln verwenden auch einen effizienten PVC-isolierten Griff oder Holz, das ausgezeichnete Dämmeigenschaften hat. In diesem Fall werden ihre Handschuhe wahrscheinlich überflüssig sein.

 

7. Die richtige Schaufel auswählen

Das Verletzungsrisiko kann erheblich reduziert werden mit der Wahl des richtigen Gerätes. Die beste Wahl von EFEKT ergonomischen Schaufeln ist, dass sie uns mit ihren innovativen Designs in mehr täglichen und stabilen Positionen der Wirbelsäule und der Handgelenke helfen.

Sie sind in zwei Breiten erhältlich, 38 cm für schwereren Schnee und 58 cm für mehr trockenen und leichten Schnee. Sie können auch zwischen zwei ergonomischen Griffen wählen. Leichter Aluminiumgriff ALU oder neuer ergonomischer Holzgriff aus einem hybrid Design WOOD.

Hier können Sie mehr über das Schneeprogramm lesen.

 

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Willst du mitdiskutieren?
Fühlen Sie sich frei beizutragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.